-

Einfach mehr entdecken

Die historische Weserbergland App

Zur App!

Mit der App haben Sie die Möglichkeit alle Datensätze Offline zu speichern, so dass sie unterwegs nicht auf das mobile Internet angewiesen sind!

Jetzt bei Google Play
ErlebeUrlaubsgeschichten im Weserbergland.

Der Pockenarzt aus Bückeburg  - Dr. Bernhard Christoph Faust

Am 23. Mai 1755 wurde eine der interessantesten Persönlichkeiten der Bückeburger Stadtgeschichte geboren: Dr. Bernhard Christoph Faust. Dr. Faust hatte sich als einer der ersten deutschen Ärzte für die Einführung von Vorsorgeimpfungen gegen die Pocken stark gemacht. Die hierzulande "Blattern" genannte Epidemie war zu seiner Zeit eine verheerende Menschheitsgeisel. Um die Sache der Bückeburger Jugend schmackhaft zu machen, erfand er das "Krengelfest". Doch damit war das Engagement und der Einfallsreichtum Fausts in Punkto Gesundheitsvorsorge, Volkshygiene und sportlicher Bewegungstherapie noch lange nicht erschöpft. Mit großer Energie schob er immer wieder neue Projekte an. So ließ er zur Erfrischung der Passanten an den Bückeburger Stadttoren Wasserfässer aufstellen und setzte sich für eine luftige und gesunde Bekleidung "für Jungen und Mädchen des Landvolks" ein. Auf sein Betreiben hin entstand in der Residenzstadt die erste öffentliche Badeanstalt. Auch für die ersten Sportplätze in Bückeburg und Umgebung zeichnete Faust verantwortlich. Fausts Idealvorstellung war "ein gesunder Körper und eine gesunde Seele voll reger Kraft und sittlicher Freude". Um das zu erreichen, empfahl er ein umfassendes staatliches Gesundheitskonzept: "Das Deutsche Vaterland sollte Turn-Übungen (Gehen, Stehen, Laufen, Springen, Handeln, Hangeln, Heben, Tragen, Schwingen, Schweben, Klettern, Klimmen, Werfen, Schießen, Fechten, Kämpfen, Ringen, Singen, Schwimmen) und Turn-Spiele zur volkstümlichen Sitte aller Deutschen Jugend in Stadt und Land machen, und auch zu Volks-Spielen und Festen der Deutschen, gleich der Olympischen der Griechen, erheben". Faust starb am 25. Januar 1842 im Alter von 87 Jahren. Sein Humor und seine unverwechselbare Art hatten ihn zu einem stadtbekannten Original werden lassen. Schon zu Lebzeiten waren zahlreiche Anekdoten und Legenden über ihn im Umlauf. Seine letzte Ruhestätte fand er auf dem reformierten Friedhof in Bückeburg. Heute erinnern die "Fauststraße", die "Dr.-Faust-Halle" und das ihm zu Ehren immer noch regelmäßig veranstaltete "Krengelfest" an den außergewöhnlichen Bürger der Stadt.

Filtern
Sortieren

Profitieren Sie von unserem Service

Wir sind für Sie und Ihre Fragen da: Kontaktieren sie uns gerne unter info@historisches-weserbergland.de  oder Fon 0 51 51 / 93 00 0 für allgemeine Informationen. Wenn Sie konkrete Fragen zu der oben beschriebenen historischen Stadt haben oder buchen wollen, wenden Sie sich bitte an folgende örtliche Touristinformation:

Kontakt

Tourist Information Bückeburg
Schlossplatz 5
31655 Bückeburg

Wir helfen Ihnen gerne!

Fon 0 57 22 / 89 31 81
Fax 0 57 22 / 89 29 96 9
E-Mail Tourist-info@bueckeburg.de
www.bueckeburg.de

Öffnungszeiten der Touristinformation

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region