-

Einfach mehr entdecken

Die historische Weserbergland App

Zur App!

Mit der App haben Sie die Möglichkeit alle Datensätze Offline zu speichern, so dass sie unterwegs nicht auf das mobile Internet angewiesen sind!

Jetzt bei Google Play
ErlebeUrlaubsgeschichten im Weserbergland.

Umstrittener Autor und Journalist  - Herrmann Löns

Von 1907 bis zu seinem Rauswurf im Jahre 1909 war Hermann Löns als Redakteur der Schaumburg-Lippischen Landes-Zeitung beschäftigt. Im Arbeitszimmer seines Hauses an der heutigen "Hermann-Löns-Straße" entstand eine Reihe der bekanntesten Werke, darunter der Roman "Wehrwolf". Beim Wegzug aus der Residenz schrieb Löns eine bissige Satire. In "Duodez" zog er mit viel Witz und Ironie die einstige Wirkungsstätte durch den Kakao. Geboren wurde Löns war am 29. August 1866 als Sohn eines Gymnasiallehrers in Kulm. Die Familie hatte vierzehn Kinder. Nach dem Abitur begann Löns auf Verlangen des Vaters ein Medizinstudium, war jedoch von Anfang an mehr auf dem Paukboden der schlagenden Verbindung "Cimbria" und in Kneipen als im Hörsaal zu finden. Er brach das Studium ab und verdingte sich als (Aushilfs-) Journalist. Bevor Löns nach Bückeburg kam, hatte er sich eine Zeit lang beim "Hannoverschen Tageblatt" betätigt. Zu Beginn seiner Arbeit bei der Landes-Zeitung legte sich Löns tüchtig ins Zeug. Interessant und lesenswert sind bis heute seine Naturschilderungen aus der heimischen Umgebung. Und amüsant auch seine Plaudereien in der von ihm neu aufgemachten Rubrik "Buntes Feuilleton". Mit der Zeit jedoch erlahmte sein Elan. Gerüchte über Trinkgelage, Unpünktlichkeit und Frauengeschichten machten die Runde. Für besonders viel Gesprächsstoff sorgte die Affäre des damals 41-Jährigen mit seinem 18-jährigen Kindermädchen. Das mächtige fürstliche Konsortium, das seinerzeit über Moral und Pressefreiheit in der Fürstenresidenz wachte, mochte dem lockeren Lebenswandel des Zeitungsschreibers nicht länger zusehen. 1909 wurde Löns gefeuert. Es folgten wechselvolle, von gefühlsmäßigen Höhen und Tiefen geprägte Jahre. Der Erfolg als Schriftsteller blieb bescheiden. Der Durchbruch kam erst nach dem Tod. Heute gehört Löns mit über 10 Millionen verkaufter Bücher zu den meistgelesenen deutschsprachigen Autoren.

Filtern
Sortieren

Profitieren Sie von unserem Service

Wir sind für Sie und Ihre Fragen da: Kontaktieren sie uns gerne unter info@historisches-weserbergland.de  oder Fon 0 51 51 / 93 00 0 für allgemeine Informationen. Wenn Sie konkrete Fragen zu der oben beschriebenen historischen Stadt haben oder buchen wollen, wenden Sie sich bitte an folgende örtliche Touristinformation:

Kontakt

Tourist Information Bückeburg
Schlossplatz 5
31655 Bückeburg

Wir helfen Ihnen gerne!

Fon 0 57 22 / 89 31 81
Fax 0 57 22 / 89 29 96 9
E-Mail Tourist-info@bueckeburg.de
www.bueckeburg.de

Öffnungszeiten der Touristinformation

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region