-

Einfach mehr entdecken

Die historische Weserbergland App

Zur App!

Mit der App haben Sie die Möglichkeit alle Datensätze Offline zu speichern, so dass sie unterwegs nicht auf das mobile Internet angewiesen sind!

Jetzt bei Google Play
ErlebeUrlaubsgeschichten im Weserbergland.

Der "Eulenspiegel des Sollings" - August Deyer

August Louis Leopold Deyer wurde am 26.05.1857 in Dassel geboren. Er gilt als der Eulenspiegel des Sollings und ist somit eine bedeutende Persönlichkeit des Weserberglandes. Er wurde Müller, denn sein Großvater und sein Vater waren es auch. Sie bewirtschafteten Körbers Mühle, auch die „Deyersche Mühle“ genannt. August heiratete zweimal und aus jeder Ehe überlebten zwei Töchter. Aus der Zeit seiner ersten Ehe sind keine Schnurren und Streiche bekannt. Es war ein harmonisches Familienleben, bis seine erste Frau Wilhelmine Louise nach der Geburt des letzten Kindes, einer  Tochter starb. Die Ehe mit seiner zweiten Frau Louise, geb. Metge, ebenfalls aus Dassel, war nicht frei von Auseinandersetzungen. Offenbar war dies der Nährboden für seine Ironie und seine Streiche. August war im weiten Umkreis seiner Heimatstadt bekannt, denn er musste häufig mit Pferd und Wagen Mahlgut aus benachbarten Dörfern beschaffen. So blieb es nicht aus, dass er unterwegs und in den Schenken viele Menschen traf. In den Gesprächen mit ihnen juckte es ihn immer öfter, die Menschen zum Narren zu halten oder zumindest ein Wortspielchen zu machen. Zwei Anekdoten offenbaren  sein Leben: „ Als seine Frau längere Zeit nicht mit ihm gesprochen hatte, kramte August im Kleiderschrank herum. Er wühlte alles durcheinander. Da tauchte seine Frau auf und fragte ihn: „Was suchst du da?“ Worauf er erwiderte „Gerade das, dass du mit mir nicht sprichst“ – Die Befragung durch das Finanzamt Northeim nach der Arbeitszeit in der Mühle beantwortete August Deyer mit der Bemerkung auf dem Fragebogen: „Es klappert die Mühle am rauschenden Bach, klipp klapp… bei Tag und bei Nacht ist der Müller stets wach.“ Mehr von seinen „Stippstörchen“ sind in der Dasseler Schriftenreihe des Sollingvereins in Heft 2, 1988 zu lesen.

weitere Interessante Punkte und Personen in Dassel:

Filtern
Sortieren

Profitieren Sie von unserem Service

Wir sind für Sie und Ihre Fragen da: Kontaktieren sie uns gerne unter info@historisches-weserbergland.de  oder Fon 0 51 51 / 93 00 0 für allgemeine Informationen. Wenn Sie konkrete Fragen zu der oben beschriebenen historischen Stadt haben oder buchen wollen, wenden Sie sich bitte an folgende örtliche Touristinformation:

Kontakt

Stadt Dassel
Südstraße 1
37586 Dassel

Wir helfen Ihnen gerne!

Fon 0 55 64 / 20 23 4
Fax 0 55 64 / 20 22 8
E-Mail buergermeister@stadt-dassel.de

www.stadt-dassel.de

Öffnungszeiten der Touristinformation

Mo – Di: 08.00 – 16.00 Uhr

Mi, Fr: 08.00 – 13.00 Uhr

Do: 08.00 – 18.00 Uhr

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region