-

Einfach mehr entdecken

Die historische Weserbergland App

Zur App!

Mit der App haben Sie die Möglichkeit alle Datensätze Offline zu speichern, so dass sie unterwegs nicht auf das mobile Internet angewiesen sind!

Jetzt bei Google Play
ErlebeUrlaubsgeschichten im Weserbergland.

Der Chronist von Dassel - Johannes Letzner

Johannes Letzner wurde am 29. 11.1531 in Hardegsen geboren, besuchte höhere Schulen in Gandersheim, Göttingen und Eisleben und studierte an der Universität in Wittenberg. 1551 nahm er in Uslar eine Stelle als Kantor und Schulmeister an. Danach wirkte er als Pastor in verschiedenen Orten des Weserberglandes. Nach dreijähriger Stellungslosigkeit übernahm er von 1583 bis 1589 die Pfarrstelle an St. Magnus in Lüthorst. Danach ging er nach Iber und, zuletzt im Ruhestand, nach Portenhagen, wo er 81-jährig verstarb. Neben seiner Tätigkeit als Seelsorger gönnte er sich genügend Zeit zur Geschichtsforschung. Obwohl er in seiner Lüthorster Zeit zusätzlich das Amt des Schlosspredigers in Erichsburg bekleidete, reiste er viel, um zu forschen. Er besuchte z. B. 1584 Corvey, um für seine "Corbeiische Chronica" zu recherchieren. Auch als er in Iber tätig war, vernachlässigte er sein Amt zugunsten seiner Geschichtsforschungen. Seine vielen Publikationen brachten wenig finanziellen Gewinn. Seine Erkenntnisse wurden damals allerdings geschätzt und ihm zeitweise ein Schreiber zugewiesen. Am umfangsreichsten ist seine achtbändige "Große Braunschweig-Lüneburg- Göttingensche Chronica", an der er 36 Jahre arbeitete. Für Lüthorst nützlich war Letzners "Catalogus aller Pfarrherren zu Leuthorst". Er hatte dort auch Material zur Geschichte des Ortes und der Kirche sowie Sagengut gesammelt. Für Dassel entstand eine erste umfangreiche Geschichtsschreibung in der "Dasselischen und Einbeckischen Chronica" (Erfurt 1596). Letzner erläuterte sie als "historische Beschreibung der uhralten Grafen und Herrn zu Dassel /... Desgleichen auch des Sollinger Waldes/ und der daraus fließenden Quellbrunnen.../der beyden Stedte Dassel und Einbeck..." Sie umfasst 8 "Bücher" und ein Register. Manches, wie z. B. die Genealogie der Grafen von Dassel, ist nicht nachvollziehbar. Andere, zeitnahe Passagen, z. B. über die Einführung der Reformation, sind recht zuverlässig. 2015 erschien eine Biographie von Ralf Kirstan: "Die Welt des Johannes Letzner - ein lutherischer Landpfarrer und Geschichtsschreiber des 16. Jahrhunderts".

weitere Interessante Punkte und Personen in Dassel:

Filtern
Sortieren

Profitieren Sie von unserem Service

Wir sind für Sie und Ihre Fragen da: Kontaktieren sie uns gerne unter info@historisches-weserbergland.de  oder Fon 0 51 51 / 93 00 0 für allgemeine Informationen. Wenn Sie konkrete Fragen zu der oben beschriebenen historischen Stadt haben oder buchen wollen, wenden Sie sich bitte an folgende örtliche Touristinformation:

Kontakt

Stadt Dassel
Südstraße 1
37586 Dassel

Wir helfen Ihnen gerne!

Fon 0 55 64 / 20 23 4
Fax 0 55 64 / 20 22 8
E-Mail buergermeister@stadt-dassel.de

www.stadt-dassel.de

Öffnungszeiten der Touristinformation

Mo – Di: 08.00 – 16.00 Uhr

Mi, Fr: 08.00 – 13.00 Uhr

Do: 08.00 – 18.00 Uhr

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region