-

Einfach mehr entdecken

Die historische Weserbergland App

Zur App!

Mit der App haben Sie die Möglichkeit alle Datensätze Offline zu speichern, so dass sie unterwegs nicht auf das mobile Internet angewiesen sind!

Jetzt bei Google Play
ErlebeUrlaubsgeschichten im Weserbergland.

Der Erzbischof und Domerbauer aus dem Weserbergland - Rainald von Dassel

Von Rainald von Dassel handeln zahlreiche geschichtswissenschaftliche und belletristische Bücher. Mit dem Ort Dassel hat dieser berühmteste Spross des Grafengeschlechtes nur insoweit zu tun, als anzunehmen ist, dass er in Dassel oder nicht weit davon geboren wurde. Denn sein Vater Reinhold wirkte als Richter im Suilberggau und bezeugte 1118 eine Güterschenkung von drei in der Nähe von Dassel gelegenen Orten, die "in seiner Grafschaft lagen". Sohn Reinold (später latinisiert Rainald) wurde etwa 1120 geboren. Er studierte Philosophie, Geschichte, Recht, Lateinisch und Französisch an der Domschule zu Hildesheim. Stieg dort zwischen 1146 und 1148 zum Dompropst auf und wurde Propst an Kirchen und Stiften von Goslar, Maastricht, Münster und Xanten.1156 wurde er zum Reichskanzler ernannt und griff intensiv in die Reichspolitik ein. Er nahm an mehreren Feldzügen des Kaisers in Oberitalien teil. Unter anderem beeinflusste er die Wahl eines Papstes zu Gunsten des Kaisers und arrangierte die Ehe Heinrichs des Löwen mit der englischen Königstochter Mathilde. Auch betrieb er die Heiligsprechung Karls des Großen. Auf dem 3. Italienfeldzug 1164 wurden die berühmten Reliquien der Heiligen Drei Könige erbeutet und von Rainald nach Köln überführt, was Köln zu einem Wallfahrtsort machte. Erst 1165 erhielt er die Bischofsweihe, die ihn kirchlich als Erzbischof von Köln legitimierte, der er seit 1159 war. Rainald erwies sich auch als Bauherr und Stifter. Er veranlasste den Bau der Türme des Doms zu Köln und ließ dort eine bischöfliche Pfalz errichten. Er gründete die Stiftung Johannishof in Hildesheim, deren Kapital bis heute noch Grundlage einer sozialen Einrichtung ist. Der Bau des Turms der Mauritiuskirche und einer Brücke über die Innerste in Hildesheim geht auch auf seine Initiative zurück. Rainald starb nach dem Sieg über die Römer bei Tusculum am 14. August 1167 vermutlich an Malaria.

weitere Interessante Punkte und Personen in Dassel:

Filtern
Sortieren

Profitieren Sie von unserem Service

Wir sind für Sie und Ihre Fragen da: Kontaktieren sie uns gerne unter info@historisches-weserbergland.de  oder Fon 0 51 51 / 93 00 0 für allgemeine Informationen. Wenn Sie konkrete Fragen zu der oben beschriebenen historischen Stadt haben oder buchen wollen, wenden Sie sich bitte an folgende örtliche Touristinformation:

Kontakt

Stadt Dassel
Südstraße 1
37586 Dassel

Wir helfen Ihnen gerne!

Fon 0 55 64 / 20 23 4
Fax 0 55 64 / 20 22 8
E-Mail buergermeister@stadt-dassel.de

www.stadt-dassel.de

Öffnungszeiten der Touristinformation

Mo – Di: 08.00 – 16.00 Uhr

Mi, Fr: 08.00 – 13.00 Uhr

Do: 08.00 – 18.00 Uhr

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region