Flächendenkmal und Fachwerkjuwel - Die Altstadt von Hann. Münden

 

Mit mehr als 700 Fachwerkhäusern aus sechs Jahrhunderten ist Hann. Münden ein echtes Fachwerkjuwel. Die Altstadt ist als Flächendenkmal ausgewiesen und denkmalgeschützt. Hann. Münden blieb glücklicherweise von schwerwiegenden Bränden und Kriegsschäden verschont, sodass heute noch mehr als 700 Fachwerkhäuser aus sechs Jahrhunderten in der Altstadt bewundert werden können. 79 Prozent der Gebäude innerhalb des Mauerrings sind mit Sichtfachwerk ausgestattet. 272 Gebäude stammen aus Zeiten des Barock und der Renaissance. Die zwischen 1155 und 1183 gegründete Stadt gelangte durch das von Herzog Otto I. von Braunschweig 1247  verliehene „Stapelrecht“ schnell zu Wohlstand und Reichtum. Der besondere Reichtum an Fachwerkformen und -stilen geht auf diese Zeit zurück. Das älteste Fachwerkhaus entstand schätzungsweise um das Jahr 1400 herum. Hierbei handelt es sich um eine gotische Konstruktion. Bei einem Spaziergang durch die Stadt lässt sich das vielfältige Fachwerkensemble entdecken. Viele der Fachwerkhäuser sind mit mehrgeschossigen Aufbauten, den sogenannten Zwerchhäusern, verziert. Weiterhin locken Inschriften, Erker, historischen Türen und Portale. Ein Großteil der Mündener Fachwerkhäuser ist aufwendig verziert. Die Schmuckmotive orientieren sich dabei oft am Thema Wasser, das durch die drei Flüsse Fulda, Werra und Weser in der Stadt allgegenwärtig ist. Dank intensiver Sanierungsbemühungen zählt Hann. Münden heute zu einer Fachwerkstadt von europäischem Rang. Zahlreiche Auszeichnungen, wie z.B. die Goldmedaille im Bundeswettbewerb „Stadtgestalt und Denkmalschutz im Städtebau“ oder die Auszeichnung „Europa Nostra“ bestätigen dies.

Bereits seit den 60-er Jahren und als eine der ersten Städte Deutschlands beschäftigt die Stadt Hann. Münden ehrenamtliche und hauptberufliche Stadtbild- und Denkmalpfleger. In Hann. Münden wurde die Idee der „Deutschen Fachwerkstraße“ mitbegründet. In aufwendig sanierten Fachwerkhotels und Ferienwohnungen in historischen Häusern und genießen die Gastfreundschaft im individuellen Ambiente.

weitere Historische Highlights in Hann. Münden:

Filtern
Sortieren

Profitieren Sie von unserem Service

Wir sind für Sie und Ihre Fragen da: Kontaktieren sie uns gerne unter info@historisches-weserbergland.de  oder Fon 0 51 51 / 93 00 0 für allgemeine Informationen. Wenn Sie konkrete Fragen zu der oben beschriebenen historischen Stadt haben oder buchen wollen, wenden Sie sich bitte an folgende örtliche Touristinformation:

Kontakt

Hann. Münden Marketing GmbH
Rathaus Hann. Münden
Lotzestraße 2
34346 Hann. Münden

Wir helfen Ihnen gerne!

Fon   0 55 41 / 75 31 3
Fon2 0 55 41 / 75 34 3
E-Mail info@hann.muenden-marketing.de
www.hann.muenden-marketing.de

Öffnungszeiten der Tourist-Information

01.05. – 03.10.2017:
Mo, Mi, Do 9.30 – 17.00 Uhr, Di u. Fr 9.30 – 15.00 Uhr, Sa. 10.00 – 15.00 Uhr, Feiertage 11.00-14.30 Uhr

02.01. – 30.04. u. 04.10. – 31.12.2017:

Mo - Do 9.30 – 16.00 Uhr, Fr. 9.30 – 13.00 Uhr

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region