-

Einfach mehr entdecken

Die historische Weserbergland App

Zur App!

Mit der App haben Sie die Möglichkeit alle Datensätze Offline zu speichern, so dass sie unterwegs nicht auf das mobile Internet angewiesen sind!

Jetzt bei Google Play
ErlebeUrlaubsgeschichten im Weserbergland.

Im Süntel bei Hessisch Oldendorf zuhause - Der Baxmann

Hessisch Oldendorf ist die Stadt der Mythen und Sagen. Eine ist besonders präsent und begegnet Ihnen an vielen Plätze: Die Sage um den "Baxmann". Der Baxmann ist der Protagonist einer düsteren Sage, die von Habgier, Betrug und ewiger Strafe erzählt. Cord Baxmann lebte im 16./17. Jahrhundert und in Hessisch Oldendorf. Er war Türmer, Musikus und Wirt und wurde stolze 91 Jahre alt. Man sagte über ihn, er sei habgierig, betrug und tötete. Aufgrund seines hohen Alters glaubte man außerdem, er habe sich mit dem Bösen verbündet. Als er starb kamen viele zur Trauerfeier. Doch kaum waren sie nach Hause gegangen, sahen Sie den Baxmann am Fenster seines Hauses stehen. Deshalb gab es ein zweites Trauergeleit. Dieses Mal ging er direkt mit den Trauergästen zurück in die Stadt. Daraufhin ließen die Oldendorfer zwei Mönche aus Paderborn kommen, die ihn in den Süntel verbannen sollten. Unglücklicherweise passierte ihnen dabei ein Fehler, sodass der Baxmann zum dritten Mal zurück in die Stadt kehrte. Beim zweiten Versuch der Mönche klappte alles und der Baxmann wurde verbannt, die Blutbachquelle im Süntel mit einem Sieb auszuschöpfen. Schlau wie er war, wartete er jedoch auf den Winter, der an einem sehr kalten Tag die Quelle zufrieren ließ. So war es ihm ein leichtes, das Eis aus der Quelle zu schöpfen, den Bann damit zu brechen und ein viertes Mal zurück in die Stadt zu kehren. Die beiden Mönche wiederholten den Bannspruch daraufhin erneut. Seit über 300 Jahren sitzt der Baxmann nun wieder an der Quelle, um Sie mit einem Fingerhut auszuschöpfen. Gesehen wurde er seitdem nicht mehr in der Stadt. Obwohl... man erzählt sich, seine Beine würden in der Schillat-Höhle stecken und er würde fremden Leuten die Stadt zeigen... Finden Sie es selbst heraus bei einer Führung in der Schillat-Höhle, Deutschlands nördlichster Tropfsteinhöhle oder einer Stadtführung durch die historische Altstadt von Hessisch Oldendorf.

Interessante Punkte und Personen mit Bezug zu Hessisch Oldendorf:

Filtern
Sortieren

Profitieren Sie von unserem Service

Wir sind für Sie und Ihre Fragen da: Kontaktieren sie uns gerne unter info@historisches-weserbergland.de  oder Fon 0 51 51 / 93 00 0 für allgemeine Informationen. Wenn Sie konkrete Fragen zu der oben beschriebenen historischen Stadt haben oder buchen wollen, wenden Sie sich bitte an folgende örtliche Touristinformation:

Kontakt

Touristikzentrum Westliches Weserbergland
Marktplatz 7
31737 Rinteln

Wir helfen Ihnen gerne!

Fon 0 57 51 / 40 39 80
Fax 0 57 51 / 40 39 89
E-Mail touristikzentrum@westliches-weserbergland.de

www.westliches-weserbergland.de

Öffnungszeiten der Touristinformation

April - Oktober:

Mo - Fr: 09.00 - 18.00 Uhr

Sa, So, Feiertag: 10.00 - 14.00 Uhr

November - April:

Mo - Do: 09.00 - 15.00 Uhr

Fr: 09.00 - 13.00 Uhr

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region